Wander Urlaub in Flachau

Gipfel, Täler, herrliche Hochplateaus


Jeden Tag ein anderes Highlight.

Geführte Erlebniswanderungen in den Bergen in Flachau.

Zwischen 3 und 8 Stunden dauern die geführten Wanderungen in Flachau. Die reine Gehzeit ist natürlich um einiges kürzer. Weil Pausen müssen auch sein.
Wirklich schwierige, alpine, Wanderungen sind aber nicht dabei. Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

Es sind eigentlich alle Wanderungen familienfreundlich. Die Wanderungen am Freitag („Wildes Wasser“) und am Samstag („Ennsalmen“) sind etwas anspruchsvoller. Hier sollten Kinder schon trittsicher, bergerfahren und im besten Fall auch schwindelfrei sein.

Wer die Berge und Almen ohne ortskundigen Guide erkunden will, kann dies natürlich jederzeit tun. Die Anzahl der Wanderwege ist schier unbegrenzt. Von flach und einfach, bis steil und schwierig – es ist für jeden etwas dabei.

Ganz einfach ist zum Beispiel die Familien-Wanderung zu den Marbachalmen.

Auf einem schönen gepflegten Schotterweg geht es in das Almengebiet hinein. Es ist ein wirklich schönes Tal unterhalb vom Faulkogel. Der Anstieg hält sich mit knapp 180 Höhenmetern in Grenzen. Und für die knapp 3 Kilometer darf man 1:15 Std. rechnen.
Ausser, der Wirt der Ennslehenhütte erzählt seine berüchtigten Witze – dann kann’s länger dauern.

Etwas ganz spezielles ist der „Weg der guten Wünsche“.

Die Flachauerin Christa Kramer hat ihn vor knapp 15 Jahren entwickelt. Auf dem Besinnungsweg wird man als Wanderer auf die kleinen Dinge aufmerksam. Das Feingefühl wird wieder geschärft und die wahren Werte treten wieder in den Vordergrund. Zum Entspannen und Kraft tanken ist dieser Ortswanderweg optimal. Wenn man übrigens ganz oben, beim Sattelbauer, hinter das Bauernhaus herum geht, dann hat man einen genialen Blick auf das Bergmassiv des Dachsteins. Speziell frühmorgens und spätabends leuchten die Felswände in allen Farben.

Eine ziemlich anspruchsvolle Wanderung ist die Umrundung vom Grießenkareck.


Der Einstieg in diese Wanderung ist direkt vis-a-vis vom Biohotel Flachauerhof.
Einfach die Hofgasse rauf – entweder Sie nehmen das erste Stück den StarJet-Lift oder laufen weiter die Serpentinen nach oben. Nach etwa 5 km haben Sie schon eine Höhe von fast 1.700 Metern erreicht. Bei der Bergstation vom StarJet 2 geht der Weg dann links weg quer durch große Flächen voller Latschen-Kiefern. Im Hintergrund sehen Sie schon das Gipfelkreuz vom Grießenkareck. 1.991 Meter wird der höchste Punkt des heutigen Tages sein. Nach der Gipfelrast – nach Osten sehen Sie das gesamte Ennstal hinab, nach Westen das Salzachtal, können Sie noch probieren den Großglockner zu finden. (Ein Tipp – es ist der höchste Berg Österreichs.)
Den Rückweg treten Sie dann über die Frauenalm an. Unten im Tal wartet dann der Badesee Flachauwinkl auf Sie.
Hüpfen Sie rein – Sie haben es sich verdient!